Bedienungsanleitung
AUDI A1
 Audi A1   Sicherheit   Sicher fahren  Kindersitze
Um das Verletzungsrisiko bei einem Unfall zu reduzieren, dürfen Kinder nur in Kindersitzen befördert werden!
Beachten Sie beim Einbau und bei der Benutzung von Kindersitzen die Informationen in dieser Betriebsanleitung. Außerdem sind die gesetzlichen Bestimmungen und Anweisungen des jeweiligen Kindersitzherstellers zu berücksichtigen.
Wir empfehlen aus Sicherheitsgründen, Kindersitze auf der Rücksitzbank zu installieren. Wenn Sie in Ausnahmefällen einen Kindersitz auf dem Beifahrersitz verwenden, beachten Sie die Warnhinweise ACHTUNG!.
ACHTUNG!
  • Um schwere oder tödliche Verletzungen zu vermeiden, dürfen Kinder unter 1,50 m Größe oder jünger als 12 Jahre während der Fahrt nicht ohne geeignete Kindersitze befördert werden. Beachten Sie abweichende länderspezifische Vorschriften.
  • Auf gar keinen Fall dürfen Kinder - auch keine Babys! - auf dem Schoß von Personen mitgenommen werden.
  • In einem Kindersitz dürfen nicht mehrere Kinder angegurtet werden.
  • Lassen Sie das Kind niemals unbeaufsichtigt im Kindersitz sitzen.
  • Erlauben Sie Ihrem Kind niemals ungesichert im Audi A1 mitgenommen zu werden, während der Fahrt im Audi A1 zu stehen oder auf den Sitzen zu knien. Im Falle eines Unfalls wird Ihr Kind durch das Audi A1 geschleudert und kann sich und andere Mitfahrer dadurch lebensgefährlich verletzen.
  • Für die maximale Schutzwirkung des Kindersitzes ist der richtige Verlauf des Sicherheitsgurtes im Audi A1 von großer Bedeutung Link. Beachten Sie unbedingt die Angaben des Kindersitzherstellers zum richtigen Gurtbandverlauf. Falsch angelegte Sicherheitsgurte können selbst bei leichten Unfällen zu Verletzungen führen.
  • Zur Vermeidung schwerer Verletzungen müssen Kinder immer mit einem der Körpergröße, dem Gewicht und dem Alter entsprechenden Rückhaltesystem im Audi A1 gesichert werden.
  • Wenn Kinder während der Fahrt eine falsche Sitzposition einnehmen, setzen sich die Kinder im Falle eines plötzlichen Bremsmanövers oder Unfalls einem erhöhten Verletzungsrisiko aus. Das gilt besonders für Kinder, die auf dem Beifahrersitz befördert werden, wenn das Airbag-System bei einem Unfall auslöst. Diese falsche Sitzposition kann lebensgefährliche oder sogar tödliche Verletzungen zur Folge haben.
  • Bei aktivem Beifahrer-Airbag dürfen auf dem Beifahrersitz keine Kindersitze verwendet werden, bei denen das Kind mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzt. Da sich diese Kindersitze im Austrittsbereich des Beifahrer-Airbags befinden, besteht die Gefahr, dass das Kind bei einer Airbagauslösung schwer oder sogar tödlich verletzt wird.
    • Sollte es dennoch notwendig sein, ein Kind auf dem Beifahrersitz mitzunehmen, muss vorher der Beifahrer-Airbag mit dem Schlüsselschalter* außer Funktion gesetzt werden Link.
    • Sobald der Kindersitz auf dem Beifahrersitz nicht mehr benutzt wird, muss der Beifahrer-Airbag mit Hilfe des Schlüsselschalters* wieder eingeschaltet werden.
  • Bei Verwendung von Kindersitzen, bei denen das Kind in Fahrtrichtung sitzt, muss der Beifahrersitz möglichst weit nach hinten verstellt werden.

Alle Bilder, Logos und Texte sind Eigentum von Audi ©. Diese Website hat keine Beziehung zur Firma Volkswagen - Audi und keiner ihrer Tochtergesellschaften in der Welt. Mehr Info. Um den Autor dieser Website zu kontaktieren, klicken Sie hier.