Bedienungsanleitung AUDI A4
 Audi A4   Selbsthilfe   Pannenhilfe  Starthilfe
Die beiden Starthilfekabel müssen in der richtigen Reihenfolge angeklemmt werden!
Die Anschlüsse für die Starthilfe befinden sich im Motorraum Abb. 1.
Pluspole mit dem Pluskabel (rot) verbinden
Klappen Sie die Abdeckung am Pluspol auf Abb. 1.
Befestigen Sie ein Ende am Fremdstartbolzen -1- (Bolzen unter Abdeckung = „plus“) des zu startenden Fahrzeugs -B- Abb. 2.
Befestigen Sie das andere Ende am Pluspol -2- der stromgebenden Batterie -A-.
Minuspole mit dem Minuskabel (schwarz) verbinden
Befestigen Sie ein Ende am Minuspol -3- der stromgebenden Batterie -A-.
Befestigen Sie das andere Ende am Fremdstartbolzen -4- (Bolzen mit Sechskant = „minus“) des zu startenden Fahrzeugs -B-.
Motor anlassen
Starten Sie den Motor des helfenden Fahrzeugs -A- und lassen Sie ihn im Leerlauf laufen.
Starten Sie jetzt den Motor des Fahrzeugs mit der entladenen Batterie -B-.
Falls der Motor nicht anspringt: Brechen Sie den Startvorgang nach 10 Sekunden ab und wiederholen Sie ihn dann nach etwa 30 Sekunden.
Nehmen Sie die Kabel bei laufenden Motoren genau in der umgekehrten Reihenfolge wie oben beschrieben ab.
Klappen Sie die Abdeckung am Pluspol zu.
ACHTUNG!
  • Die nicht isolierten Teile der Polzangen dürfen sich nicht berühren. Außerdem darf das an den Pluspol der Batterie angeklemmte Kabel nicht mit elektrisch leitenden Fahrzeugteilen in Berührung kommen - Kurzschlussgefahr!
  • Beugen Sie sich nicht über die Batterien - Verätzungsgefahr!
  • Die Verschlussschrauben der Batteriezellen müssen fest verschraubt sein.
  • Halten Sie Zündquellen (offenes Licht, brennende Zigaretten usw.) von den Batterien fern - Explosionsgefahr!
  • Falls Sie einem anderen Fahrzeug Starthilfe gewähren, verlegen Sie die Starthilfekabel so, dass sie nicht von sich drehenden Teilen im Motorraum des anderen Fahrzeugs erfasst werden können.
Vorsicht!
Beachten Sie, dass das zuvor beschriebene Anschlussverfahren der Starthilfekabel darauf abgestimmt ist, dass Ihr Fahrzeug Starthilfe erhält. Falls Sie einem anderen Fahrzeug Starthilfe gewähren, sollten Sie das Minuskabel (–) nicht an den Minuspol der entladenen Batterie, sondern an ein massives, fest mit dem Motorblock verschraubtes Metallteil oder an den Motorblock selbst anklemmen. Bei nicht nach außen entlüfteter Batterie des Strom empfangenden Fahrzeugs besteht Explosionsgefahr durch Knallgas!
Hinweis
  • Die Batterie in Ihrem Fahrzeug ist nach außen entlüftet, Batteriegase werden somit aus dem Fahrzeug abgeleitet.
  • Achten Sie darauf, dass die angeschlossenen Polzangen ausreichend metallischen Kontakt haben.

Alle Bilder, Logos und Texte sind Eigentum von Audi ©. Diese Website hat keine Beziehung zur Firma Volkswagen - Audi und keiner ihrer Tochtergesellschaften in der Welt. Mehr Info. Um den Autor dieser Website zu kontaktieren, klicken Sie hier.